Euro am Nachmittag nur wenig verändert

Der Euro hat sich heute, am frühen Dienstagnachmittag wenig verändert gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3345 US-Dollar und damit knapp behauptet gegenüber dem Niveau von heute Vormittag.

Ein Händler beschrieb das Geschäft als sehr ruhig. "Der Euro steht seit einiger Zeit in einer engen Bandbreite zwischen 1,3335 und 1,3355 Dollar", hieß es. Die am Vormittag veröffentlichten Daten zu den deutschen ZEW-Konjunkturerwartungen fielen besser aus als erwartet und sorgten kurzfristig für Auftrieb bei der Gemeinschaftswährung. Von den am Nachmittag noch anstehenden US-Daten erwartet der Händler keine allzu starken Impulse.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3349 (zuletzt: 1,3352) Dollar ermittelt und liegt damit 1,17 Prozent oder 0,0155 Einheiten über dem Ultimowert 2012. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8631 (0,8619) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2332 (1,2332) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 124,81 (125,24) japanischen Yen.

Mehr dazu