Euro am Nachmittag wenig verändert

Gut behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und auch nur wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen zeigte sich der Euro mit leicht negativen Vorzeichen.

Ein Marktteilnehmer beschrieb das bisherige Geschäft als weitgehend ruhig. "Es tut sich nicht allzu viel - der Euro bleibt in der Range", kommentierte der Händler. Der Markt warte auf neue Impulse. Weder die heute veröffentlichten Konjunkturdaten aus Europa noch die etwas schwächer als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten konnten den Devisenmarkt stärker beeinflussen, ergänzte der Händler.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3215 (zuletzt: 1,3206) USD festgestellt und liegt damit 2,13 Prozent oder 0,0276 Einheiten über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 USD.

Lesen Sie auch