Europa zu Mittag ohne klare Richtung - Euro-Stoxx-50 plus 0,16% bei 2.885,98 Punkten

Im Handelsverlauf zeigte sich der Technologiesektor weiterhin mit Kursverlusten. Bereits am Vortag hatte die Wall Street nach einer pessimistischen Aussage des Computerkonzerns Hewlett Packard (HP) in die Verlustzone gedreht. Alcatel mussten ihre Verluste um 2,12 Prozent ausweiten.

Eine Reduktion der Verluste war hingegen im Automobilsektor zu beobachten. Wie der europäische Branchenverband ACEA zuvor mitgeteilt hatte, sind die Autoverkäufe im April in der EU weiter gesunken. BMW notierten gegen Mittag nur noch mit einem Minus von 0,11 Prozent.

Positive Bewegungen registrierte der Bankensektor, der in einem insgesamt schwachen Marktumfeld die Spitzenposition im Euro-Stoxx eingenommen hat. Händlern zufolge erholten sich die Bankenwerte etwas von ihren Abgaben am Vortag, als sie unter der am Markt spürbaren Verunsicherung wegen der europäischen Schuldenkrise gelitten hatten. Zu der etwas positiveren Stimmung habe auch eine gut verlaufende Auktion spanischer Staatsanleihen beigetragen.