Europäischer Nutzfahrzeugmarkt wuchs im Juni

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt hat im Juni zum zehnten Mal hintereinander zugelegt. Die Zahl der Neuzulassungen stieg in der Europäischen Union im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,3 Prozent auf 166.107 Fahrzeuge, wie der europäische Branchenverband Acea in Brüssel mitteilte.

Für das erste Halbjahr steht damit ein Plus von 9,3 Prozent zu Buche. Lastwagen waren im Juni weniger gefragt. Stattdessen trieben Lieferwagen und Busse die Zulassungszahlen nach oben. Insgesamt gab es in allen großen europäischen Märkten Pluszahlen.

Am stärksten legten die Neuzulassungen in Großbritannien zu ( plus 25,5 Prozent). Auch Spanien glänzte mit einer zweistelligen Zuwachsrate (plus 18,9 Prozent). Steigerungen verzeichneten auch Italien mit 8,6 Prozent, Deutschland mit 6,5 und Frankreich mit 3,8 Prozent.

Mehr dazu