Europas Börsen gehen mit starken Gewinnen aus dem Handelstag

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen haben sich am Donnerstag mit starken Kursgewinnen aus dem Handelstag verabschiedet. Der Euro-Stoxx-50 zog um 3,18 Prozent an. Gestärkte Hoffnungen auf konkrete Lösungsansätze für die Euroraum-Schuldenkrise zogen die Indizes hoch.

Der Bankensektor setzte angesichts der Aussichten auf weitere Hilfsmaßnahmen seine Erholungsbewegung fort. Tief in der Gewinnzone gingen die französischen Bank- und Versicherungswerte aus dem Handelstag. Die Aktien der BNP Paribas gewannen massive 8,60 Prozent auf 32,05 Euro und die Axa-Papiere 8,22 Prozent auf 10,10,495 Euro. Ein Händler verwies auf einen Bericht im "Le Figero" über Pläne Frankreichs, sich an den Banken zu beteiligen.

Die Aktien des vor der Zerschlagung stehenden Finanzkonzerns Dexia sind am Donnerstagnachmittag nach Gerüchten über eine bevorstehende Verstaatlichung von Teilen der Bank und einem weiteren heftigen Kurssturz bis auf weiteres in Paris und Brüssel vom Handel ausgesetzt worden.

OE24 Logo