Europas Börsen nach gelungenem Anleihentausch in Athen leicht im Plus

Nach dem geglückten Anleihentausch in Griechenland haben die Leitbörsen in Europa am Freitag im Frühhandel mehrheitlich leicht im Plus tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg moderat 0,10 Prozent auf 2.516,85 Stellen.

Am Vorabend war in Athen die Frist für das Umtauschangebot an die Anleihenhalter Griechenlands zu Ende gegangen. Am Freitagmorgen gab die griechische Regierung offiziell bekannt, dass die Beteiligungsquote bei 85,8 Prozent liegt. Einen leichten Dämpfer versetze dem Sentiment indes die nun bevorstehende Aktivierung der Umschuldungsklauseln, mit denen Athen noch unwillige Gläubiger zur Teilnahme am Schuldenschnitt zwingen kann, hieß es aus dem Handel. Im weiteren Verlauf könnten schließlich Arbeitsmarktdaten aus den USA für Bewegung auch an den europäischen Märkten sorgen.

Ein Sektorvergleich zeigte den Bankenbereich unter den Branchen mit den größten Zugewinnen. Eine schwache Branchenperformance legten Autowerte sowie Titel aus dem Lebensmittelbereich hin.

Lesen Sie auch