Europas Börsen schließen einheitlich im Plus

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen konnten die Sitzung am Dienstag einheitlich mit Kursgewinnen beenden. Marktbeobachter verwiesen auf die Zugewinne beim Euro gegen den US-Dollar als Unterstützungsfaktor. Hoffnungen auf effektive Maßnahmen in der Schuldenkrise und eine Zukunft für Griechenland im Euroraum hätten die europäische Einheitswährung beflügelt, sagten Händler.

Die Märkte erwarten von den Treffen wichtiger europäischer Regierungschefs in dieser Woche Fortschritte bei der Griechenland-Problematik. Zudem hat Spanien erfolgreich den Kapitalmarkt angezapft und muss Investoren nicht mehr so hohe Zinsen bieten wie zuletzt.

Einige Sektoren profitierten von positiven Kommentaren von Cheuvreux. Unter anderem empfahlen die Experten den Anlegern, das Risiko in ihren Portfolios zu erhöhen. Zudem stuften sie die europäischen Finanzwerte, Transportaktien und Investitionsgüter-Titel hoch. Die Branchen Telekommunikation, Gesundheit sowie Nahrungs- und Genussmittel wurden abgestuft.

OE24 Logo