Europas Börsen schließen mehrheitlich mit Kursverlusten

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen haben die Sitzung am Mittwoch leichter geschlossen. Marktteilnehmer sprachen von einer Konsolidierung im Anschluss an die vorangegangene Aufwärtsbewegung mit markierten Mehrjahreshöchstständen. Der Euro-Stoxx-50 ging um 0,36 Prozent zurück.

Von Unternehmensseite rückte eine Reihe neuer Quartalszahlen in den Blickpunkt. Syngenta gewannen in Zürich um 4,70 Prozent auf 321,4 Schweizer Franken, nachdem der Agrochemie-Konzern mit seinen Zahlen zum Gesamtjahr 2010 die Erwartungen übertroffen hatte.

Nach Zahlenpräsentierung gaben Sanofi-Aventis um 1,50 Prozent auf 50,37 Euro ab. In London ließen schwächer als erwartet ausgefallen Zahlen zum vierten Quartal die Papiere des Konsumgüterherstellers Reckitt Benckiser um 4,7 Prozent auf 3.283 Pence absacken. Vestas Wind Systems dagegen profitierten von Zahlen zum letzten Jahresviertel und die Titel des Windturbinenherstellers stiegen in Kopenhagen um 3,05 Prozent auf 182,50 dänische Kronen.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo