Europas Leitbörsen nach vier Verlusttagen in Folge wieder im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit befestigten Kursen tendiert. Nach vier Verlusttagen Folge verwiesen Experten nun auf eine Erholungsbewegung. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,53 Prozent zu.

Ein Anstieg der Rohstoffpreise führte bei den Minenwerten zu höheren Aktienkursen. Die jüngsten Sorgen um die Erholung der Weltwirtschaft sowie die Schuldenkrise in Europa seien damit aber noch nicht aus der Welt, hieß es.

Starke Kursgewinne gab es im Immobiliensektor zu beobachten. Dafür verantwortlich gemacht wurden starke Zahlen von Land Securities. Die Papiere des britischen Immobilienunternehmens stiegen um 6,69 Prozente. Unibail-Rodamco verteuerten sich um 2,46 Prozent auf 151,85 Euro.

Zu den Favoriten gehörten auch die Papiere von Minenunternehmen. Die Aktien der Bergbauunternehmen profitierten von einer spürbaren Erholung bei den Preisen für Rohmetalle. Lonmin rückten in London um 2,43 Prozent vor.