Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag zu Mittag mit höheren Notierungen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,80 Prozent auf 2.934,07 Punkte zu. Zum Wochenausklang zeigte sich die Stimmung am Markt von ihrer freundlichen Seite. Im Vorfeld zum US-Arbeitsmarktbericht verhielten sich die Anleger jedoch großteils zurückhaltend, hieß es.

Am Donnerstag war im Zuge der Stresstest-Ergebnisse bekannt geworden, dass das irische Bankensystem weitere 24 Mrd. Euro benötigen wird. Davon entfallen 13,3 Mrd. Euro auf Allied Irish Banks, etwa 4 Mrd. Euro werde Irish Life & Permanent aufbringen müssen. Irish Life & Permanent stürzten um 56,79 Prozent auf 0,18 Euro ab, Allied British Banks zeigten sich hingegen deutlich fester bei plus 15,87 Prozent auf 0,22 Euro.

Für neue Unternehmensnachrichten sorgte der RWE. Der Versorger hat gegen die vorübergehende Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis A eine Klage eingereicht. Die Anteilsscheine tendierten gegen Mittag um 0,91 Prozent höher bei 45,36 Euro.