Europas Leitbörsen schließen einheitlich sehr fest

Die europäischen Leitbörsen sind am Dienstag einheitlich mit klaren Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 verteuerte sich um 55,78 Einheiten oder 2,13 Prozent auf 2.679,80 Zähler.

Im weitgehend grünen europäischen Leitindex konnten sich im Branchenvergleich besonders die Versicherungswerte positiv hervorheben. So legten die Papiere der weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück bis Börsenschluss um 4,49 Prozent auf 152,45 Euro zu. Auch Assicurazioni Generali gingen mit einem Plus von 2,88 Prozent auf 12,49 Euro aus dem Handel.

Auch Finanzwerte im Euro-Stoxx-50 waren den ganzen Handelstag über gefragt. Am Vormittag noch im roten Bereich, drehten die Papiere der Deutschen Bank im Mittagshandel ins Plus und beendeten den Tag mit einem Aufschlag von 3,3 Prozent bei 31,42 Euro. Andere Bankwerte konnten auch vom Aufwind im Sektor profitieren. So schlossen Intesa Sanpaolo mit einem Plus von 2,01 Prozent bei 1,17 Euro.