Europas Leitbörsen setzen Aufwärtstrend fort

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg bis 9.45 Uhr um 0,58 Prozent auf 2.698,62 Punkte.

Obwohl die meisten Futures im Vorfeld eine etwas schwächere Eröffnung erwarten ließen, konnten die europäischen Leitbörsen einheitlich an ihre teils kräftigen Vortagesgewinne anknüpfen. Die Euphorie, nachdem der Dow Jones Index am Dienstag sein neues Rekordhoch erreicht hatte, würde nach wie vor Käufer anziehen, kommentierte ein Händler. Am Nachmittag steht noch der ADP-Beschäftigungsindex aus den USA auf der Agenda.

Unternehmensnachrichten waren im Euro-Stoxx-50 eher dünn gesät. Bester Wert waren im Frühhandel Volkswagen mit einem Plus von 1,83 Prozent. Dahinter verbesserten sich ING Groep um 1,81 Prozent. Am unteren Ende gaben CRH um 1,83 Prozent nach. RWE fielen um 1,29 Prozent. Societe Generale hatte ihr Kursziel für den deutschen Versorger von 25 auf 24 Euro gesenkt. Die Empfehlung lautet weiterhin "Sell".