Europas Leitbörsen starten fest

Artikel teilen

Die Leitbörsen in Europa sind Donnerstag mit Gewinnen gestartet. Um 9.50 Uhr notierte der DAX mit 6.717,17 Punkten und einem Plus von 0,69 Prozent. Der Euro-Stoxx-50 gewann 0,66 Prozent auf 2.476,94. Für bessere Stimmung sorgten in der Früh gute Vorgaben und Daten aus den USA und Fernost.

Mit Spannung erwartet wird weiter die am Abend auslaufende Frist für die Zustimmung privater Investoren zum dringend nötigen Schuldenschnitt in Griechenland. Der Ausgang ist zwar ungewiss, am Markt sei die Hoffnung auf ein gutes Ende aber wieder gewachsen, sagten Börsianer. Berichten zufolge haben schon an die 60 Prozent der Schuldner teilgenommen.

Gut gesucht waren vor diesem Hintergrund einige Bankaktien wie Deutsche Bank (plus 2,47 Prozent) oder BNP Paribas (plus 2,34 Prozent). Für Bewegung sorgten auch Unternehmensergebnisse. Unter Druck kamen nach Vorlage von Zahlen Enel und verloren 5,86 Prozent auf 2,86 Euro. Gesucht waren nach Zahlen hingegen Anheuser-Busch und stiegen um 2,59 auf 52,22 Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo