Europas Leitbörsen zu Mittag mehrheitlich höher - DAX klar im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben zu Mittag mehrheitlich mit höheren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte mit einem Plus von 0,70 Prozent. Der Euro-Stoxx-50 gab leicht ab.

"Wesentliche neue Nachrichten gibt es nicht und die Märkte werden weiter von moderaten Optimismus vor dem EU-Gipfel am Mittwoch gestützt, auf dem die Finanzkrise der Eurozone eingedämmt und eine Übertragung auf Länder wie Italien und Spanien verhindert werden soll", sagte ein Experte.

Auf Unternehmensseite rückten vor allem neue Quartalszahlen in den Blickpunkt. Die Deutsche Bank eröffnete in Frankfurt als Bankenprimus die Berichtssaison im DAX und Händler begrüßten die besser als erwarteten Zahlen. Die Deutsche Bank-Titel befestigten sich um 0,68 Prozent. UBS gewannen nach starken Quartalsergebnissen um 2,2 Prozent.

Kräftig nach unten ging es für die Aktien von STMicroelectronics, die in Paris wegen eines pessimistischen Ausblicks auf das vierte Quartal mit etwas mehr als 7 Prozent unter Druck gerieten.