Europas Leitbörsen zu Mittag ohne klare Richtung

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag uneinheitlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte hingegen geringfügig um 1,74 Einheiten oder 0,07 Prozent auf 2.526,95 Punkte zu.

Schwache Vorgaben aus den USA und Japan haben am Mittwoch am europäischen Aktienmarkt die Risikobereitschaft der Anleger ausgebremst. Die schwächere Tendenz an den Weltbörsen verleite auch in Europa einige Marktteilnehmer zu Gewinnmitnahmen, sagte ein Händler.

"Jüngste Wirtschaftsdaten haben den Anleger ein wenig die gute Stimmung vom Vortag verdorben", sagte eine Händlerin. Nach der zuletzt als Kurstreiber angesehenen Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik sei ihnen mit der eingetrüben Verbraucherstimmung in den USA klar geworden, dass die wirtschaftliche Erholung weiterhin auf wackeligen Beinen stehe. Zudem kämpften Länder wie Spanien weiterhin gegen ihre massive Verschuldung und die drohende Rezession an, betonte die Marktteilnehmerin.