Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag im Mittagshandel weiter freundlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte gegen 13.00 Uhr 6,50 Einheiten oder 0,25 Prozent auf 2.588,19 Punkte zu. Auf Wochensicht verbuchte der Eurozonen-Index damit ein Plus von 1,84 Prozent.

Mit Spannung wurde die Entscheidung des Deutschen Bundestages über die geplante Ausweitung der Griechenland-Hilfen erwartet: Das Parlament stimmte den neuen Milliarden für Griechenland mit breiter Mehrheit zu. Für Zurückhaltung sorgten aber weiterhin die Sorgen um die zum Jahresende drohende Fiskalklippe in den USA. Am späten Nachmittag stehen noch US-Konjunkturdaten an.

Für Kursbewegungen sorgten einige Analystenstimmen. So zogen etwa die Papiere von LVMH um kräftige 3,12 Prozent auf 137,35 Euro an die Spitze des Euro-Stoxx-50. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat den Luxusgüterhersteller in einer Branchenstudie von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 184,90 auf 197,00 Euro angehoben.

Lesen Sie auch