Europas Leitbörsen zur Eröffnung einheitlich fester

Artikel teilen

Vor der am frühen Nachmittag erwarteten Entscheidung im griechischen Parlament über das Sparpaket zeigten sich die europäischen Börsen einheitlich in der Gewinnzone. Der Euro-Stoxx-50 stieg 1,15 Prozent auf 2.782,07 Punkte. Unter den Anlegern dürfte sich derzeit Optimismus für ein positives Votum in Athen breitmachen. Dies würde auch weitere Hilfen für das Land bedeuten.

Vor dem Hintergrund der positiven Stimmung zeigten sich im europäischen Branchenvergleich alle Sektoren im grünen Bereich. Ein deutliches Plus erzielten insbesondere Banken- und Versicherungswerte. Griechische Banken wie Alpha Bank (plus 4,09 Prozent auf 3,56 Euro) und National Bank of Greece (plus 3,47 Prozent auf 5,07 Euro) konnten beispielsweise kräftig zulegen.

Allianz konnten von einer neuen Analysteneinschätzung profitieren. Die Analysten von Morgan Stanley haben die Titel von "equal weight" auf "overweight" hochgestuft. Allianz legten 2,46 Prozent auf 94,31 Euro zu.

OE24 Logo