Eurozone: Industrieproduktion sank im April weniger als befürchtet

Im Euroraum ist die Industrieproduktion im April nicht ganz so stark gefallen wie befürchtet. Im Monatsvergleich sank die Produktion um 0,8 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Rückgang um 1,2 Prozent gerechnet. Im Jahresvergleich sank die Produktion um 2,3 Prozent, wohingegen Experten ein Minus um 2,7 Prozent erwartet hatten.

Darüber hinaus wurde die Entwicklung im Vormonat etwas weniger schwach ausgewiesen als zunächst berechnet. So ergibt sich für März ein Rückgang der Produktion um 0,1 (bisher 0,3) Prozent zum Vormonat. Auf Jahressicht liegt das Minus nun bei 1,5 (bisher minus 2,2) Prozent.

Lesen Sie auch