Eurozone: Leistungsbilanzüberschuss sinkt deutlich

Artikel teilen

Der Überschuss in der Leistungsbilanz des Euroraums ist deutlich gesunken. Der Saldo fiel von revidiert 25,9 Mrd. Euro im März auf 19,5 Mrd. Euro im April, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mitteilte.

Das Ergebnis geht maßgeblich auf ein niedrigeres Plus in der Handelsbilanz zurück. Allerdings schmolz auch der Überschuss in der Dienstleistungsbilanz etwas ab, während das Defizit in der Übertragungsbilanz zunahm. Lediglich bei den Einkommen konnte ein Zuwachs verbucht werden.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo