Eurozone - Preisauftrieb auf Erzeugerebene schwächte sich weiter ab

In der Eurozone hat sich der Auftrieb bei den Erzeugerpreisen im Jänner weiter abgeschwächt. Die Jahresrate sank von 4,3 Prozent im Vormonat auf 3,7 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag mitteilte.

Volkswirte hatten mit einem stärkeren Rückgang auf 3,5 Prozent gerechnet. Im Monatsvergleich zogen die Erzeugerpreise um 0,7 Prozent an und damit etwas deutlicher als erwartet.

Lesen Sie auch