EVN hat Kapitalerhöhung abgeschlossen

Der niederösterreichische Versorger EVN hat seine Kapitalerhöhung nun abgeschlossen. 58,7 Prozent bzw. 9.597.864 Aktien der insgesamt ausgegebenen 16.352.582 neuen Aktien wurden von bezugsberechtigten Aktionären gezeichnet. Darin enthalten sind auch die Aktien der Mehrheitsaktionärin NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH.

Der niederösterreichische Versorger EVN hat seine Kapitalerhöhung nun abgeschlossen. 58,7 Prozent bzw. 9.597.864 Aktien der insgesamt ausgegebenen 16.352.582 neuen Aktien wurden von bezugsberechtigten Aktionären gezeichnet. Darin enthalten sind auch die Aktien der Mehrheitsaktionärin NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH.

40,5 Prozent bzw. 6.624.843 neue Aktien wurden im Rahmen der Vorabplatzierung mit institutionellen Investoren platziert. 129.875 Stück gehen an Mitarbeiter.

Die EnBW, zweitgrößter Aktionär nach dem Land Niederösterreich (51 Prozent), ist bei der Kapitalerhöhung nicht mitgezogen. Der deutsche Energiekonzern hält nun 32,5 Prozent an den Niederösterreichern. Der Erlös aus der Kapitalerhöhung liegt bei rund 180 Mio. Euro.