Fiat will mit Mazda italienische Produktionswerke nutzen - Medien

Fiat will seine Kooperation mit Mazda stärken. Der Turiner Autobauer will dem japanischen Partner vorschlagen, Synergien bei der Nutzung der italienischen Produktionswerke zu heben. Damit will Fiat die italienischen Fabriken stärker nutzen, da der Konzern Absatzeinbrüche verbucht und über Überkapazitäten klagt, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica".

Zugleich will Fiat die Zusammenarbeit mit Mazda in Japan stärken. Geplant ist ein Abkommen zur Produktion eines Alfa-Romeo-Modells, das noch bis Jahresende abgeschlossen werden sollen. "Wir setzen der Zusammenarbeit mit Fiat keine Schranken", sagte der Geschäftsführer von Mazda Italia, Wojciech Halarewicz. Möglichkeiten für eine Kooperation in Europa sollten ausgelotet werden.

Fiat kämpft mit großen Problemen auf dem europäischen Automarkt. Der Turiner Konzern rechnet damit, dass bis Ende 2012 lediglich 1,4 Millionen Autos in Italien abgesetzt werden.

Lesen Sie auch