boerse2

ATX am Nachmittag fester: + 0,71 Prozent

Artikel teilen

In einem über den gesamten Handelsverlauf freundlichen Börsenumfeld hat der Wiener Leitindex am frühen Nachmittag weiter mit höheren Kursen notiert. Indessen deuten die Futures auf die US-Indizes auch auf eine feste Eröffnung an der Wall Street hin.

In einem ansonsten nachrichtenarmen Handel rückten Constantia Packaging mit der Vorlage von Zahlen in den Blickpunkt. Der vor dem Verkauf stehende Verpackungskonzern hat 2009 einen um 18 % gesunkenen Umsatz von 1,7 Mrd. Euro erzielt, der Nettogewinn betrug 75 Mio. Euro. Constantia Packaging beschäftigt aktuell rund 7.800 Mitarbeiter. Die Aktien stiegen um 0,4 % auf 40,01 Euro.

In dem ruhigen Geschäft sorgten einige Analystenkommentare für Impulse. Flughafen Wien (+4,04 % auf 41,44 Euro) und Palfinger (+3,29 % auf 17,88 Euro) gehörten nach neuen Studien der UniCredit zu den gefragtesten Werten im prime market.

Unter den Schwergewichten stiegen Erste Group um 1,87 % auf 32,65 Euro und voestalpine gewannen 0,46 % auf 30,81 Euro. Zu den Verlierern im ATX zählten OMV mit einem Abschlag von 0,5 % auf 30,10 Euro und Raiffeisen International mit einem Minus von 0,89 % auf 36,66 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.16 Uhr bei 2.742,08 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.718,56 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,78 % bei 1.289,66 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 29 Titel mit höheren Kursen, 13 mit tieferen und 3 unverändert.

Bis dato wurden im prime market 4.495.832 (Vortag: 5.724.876) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 143,37 (173,90) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 500.785 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 32,59 Mio. Euro entspricht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo