ATX bei 2.423,69 Punkten etwas höher

Wiener Börse

ATX bei 2.423,69 Punkten etwas höher

Ruhiger Handel wegen Feiertag in London. Dünne Umsätze und wenige Nachrichten.

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.423,69 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 9,96 Punkten bzw. 0,41 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,29 %, FTSE/London +0,88 % und CAC-40/Paris -0,41 %.

In einem ruhigen Verlauf tendierte der ATX weiterhin freundlich. Der Börsenfeiertag in London macht sich bemerkbar, hieß es aus dem Handel. Die Umsätze seien dementsprechend niedrig. Ein Händler sprach von einem der umsatzschwächsten Handelstage heuer. Das europäische Umfeld drehte mittlerweile leicht ins Minus.

Ein Marktteilnehmer verwies zudem auf eine dünne Meldungslage in Wien. Neue Geschäftszahlen werden erst am morgigen Dienstag unter anderem von Raiffeisen International (RI) und Strabag präsentiert. Im Vorfeld der Ergebnisvorlage gewannen RI um 2,13 Prozent auf 32,85 Euro. Hier sprach ein Händler auch von Nachholbedarf der Aktie nach den jüngsten Verlusten.

Die Titel der Strabag befestigten sich um 0,57 % auf 16,66 Euro. Analysten rechnen nach zwei Quartal mit einem Nettoverlust etwa auf Vorjahresniveau.

Bei guten Umsätzen gingen Wienerberger um 0,49 % auf 10,25 Euro zurück. Die Analysten der Erste Group revidierten ihr Anlagevotum für die Aktien des Baustoffkonzerns von "hold" auf "accumulate" nach oben und kürzten das Kursziel von 15,00 auf 12,00 Euro.

Klar im Minus standen Immofinanz mit einem Kursrückgang von 0,95 % auf 2,61 Euro. CA Immo Anlagen verbilligten sich etwa im selben Ausmaß um 0,94 % auf 9,16 Euro. Europaweit tendierten Immobilienwerte schwach.

Eine verhaltene Sektorstimmung gab es auch im Telekombereich zu beobachten. Telekom Austria verloren um 0,30 % auf 10,09 Euro. Unter den weiteren heimischen Schwergewichten legten voestalpine um 0,38 % auf 23,68 Euro zu und OMV befestigten sich leicht um 0,15 % auf 25,96 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Handelsstart bei 2.436,16 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.413,86 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,27 % bei 1.159,70 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 23 Titel mit höheren Kursen, 14 mit tieferen und zwei unverändert. In fünf Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.009.870 (Vortag: 2.474.970) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 44,30 (64,64) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 137.328 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 8,04 Mio. Euro entspricht.