Börse Tokyo

4. Gewinntag in Folge

Börse Tokio schließt erneut fester

Aussicht auf steigende Exporte: Sony-Aktie legt um 3,5 Prozent zu.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel erneut mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 102,55 Punkte oder 1,16 % auf 8.953,90 Zähler. Der Topix Index schloss mit 767,30 Einheiten und einem Aufschlag von 8,47 Punkten oder 1,12 %.

Gute US-Konjunkturdaten haben dem japanischen Aktienmarkt am Dienstag zum vierten Mal in Folge Gewinne beschert. In den USA waren im Juli die privaten Konsumausgaben stärker als erwartet gestiegen.

Vor diesem Hintergrund beflügelte die Aussicht auf steigende Exporte einmal mehr die Aktien des Elektrokonzerns Sony, dessen Aktien um 3,54 % auf 1.695 Yen in die Höhe kletterten. Zudem hatte die Zeitung "Yomiuri" berichtet, dass Sony zusammen mit Toshiba und Hitachi ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Flüssigkristallbildschirmen gründen will. In der Folge verteuerten sich die Papiere des Technologiekonzerns Toshiba um 2,11 % auf 339 Yen und die von Hitachi um 1,23 % auf 411 Yen.

Bankenwerte wie Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) und Mitsubishi UFJ Holdings profitierten mit Aufschlägen von etwa 2 % von der Fusion zweier griechischer Banken, die Börsianern zufolge die Sorgen um die europäische Schuldenkrise etwas gemildert hat.