Börse Tokio schließt etwas fester

Börse Tokio schließt etwas fester

Die japanische Börse legte damit den zweiten Tag in Folge zu. Marktteilnehmer verwiesen auf positive Unternehmensergebnisse. Starke Geschäftszahlen lieferten Fanuc, IHI Corp. und Konica Minolta.

Die Aktien des Technologieunternehmens Fanuc schossen um 11,46 % auf 11.670 Yen in die Höhe. Die Papiere von IHI, ein Maschinenbauer, gewannen deutliche 9,3 % auf 188 Yen. Die Titel des Filmherstellers Konica zogen um 7,45 % auf 1.255 Yen an.

Eine negative Überraschung bei der Zahlenvorlage lieferte hingegen Hitachi Construction Machinery. Die Aktien des Baumaschinenherstellers ermäßigten sich um 3,7 % auf 2.058 Yen.

Die Aktien von Reifenherstellern profitierten von positiven Analysteneinschätzungen. Yokohama Rubber gewannen 2,8 % auf 439 Yen, nachdem die Citigroup-Experten die Papiere von "sell" auf "buy" hochgestuft hatten. Bridgestone befestigten sich um 1,6 % auf 1.588 Yen. Hier setzte die Citigroup ihr Anlagevotum von "hold" auf "buy" hoch.