Börse Tokyo

Positive Vorgaben

Börse Tokio schließt fester

Die Exporttitel wie Honda und Nissan lagen klar im Plus.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 135,82 Punkte oder 1,52 % auf 9.062,84 Zähler. Der Topix Index schloss mit 819,42 Einheiten und einem Aufschlag von 8,02 Punkten oder 0,99 %. Der Umsatz belief sich auf rund 1.141,80 (Vortag: 1.183,92) Mio. Aktien. 1.193 Kursgewinnern standen 341 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 135 Titel.

Die jüngsten Kursgewinne an den amerikanischen und europäischen Aktienmärkten sorgten auch in Japan für ein freundliches Handelsklima. Einen zusätzlichen Stimmungsaufheller stellten die Zahlen zum Wachstum in der verarbeitenden Industrie in den USA dar, die besser als erwartet ausgefallen waren.

Speziell Exporttitel waren in Tokio gefragt. Honda Motor erhöhten sich um 1,85 % auf 2859 Yen. Die Aktien vom Konkurrenten Nissan Motor legten 2,95 % auf 664 Yen zu.

Auch Unternehmen in der LCD-Fernseher-Branche konnten klare Kursgewinne verbuchen. Der Grund sei ein sich verlangsamender Preisverfall, so ein Analyst. Nitto Denko-Aktien notierten mit einem Plus von 5,57 % bei 2861 Yen. JSR-Titel stiegen um 4,29 % auf 1288 Yen.

Ebenfalls mit Kursgewinnen ging Star Micronics aus dem Handel. Der Hersteller von sogenannten "E-Cards" korrigierte seine Jahresprognosen von einem erwarteten Verlust von 1 Milliarde Yen auf einen erwarteten operativen Gewinn von 800 Millionen Yen. Star Micronics-Titel notierten mit einem Plus von 7,91 % bei 791 Yen.

Als größter Verlierer verabschiedeten sich Pigeon mit einem Verlust von 14,83 % bei 2585 Yen aus dem Handel. Das Unternehmen veröffentlichte einen Nettoertrags-Rückgang von 16 % für das erste Halbjahr.