Börse Tokio schließt fester

Asien

Börse Tokio schließt fester

Nikkei-225 Index stieg 84,35 Punkte oder 0,97 Prozent auf 8.823,25 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 84,35 Punkte oder 0,97 Prozent auf 8.823,25 Zähler und erreichte damit den höchsten Stand seit knapp einem Monat. Der Topix Index schloss mit 758,83 Einheiten und einem Aufschlag von 5,39 Punkten oder 0,72 Prozent. Der Aufschwung der Börsen in Europa und den USA hätte gestützt, hieß es aus dem Handel.

Ein Fondsmanager führte die Entwicklung auch auf die schwindenden Befürchtungen zurück, die Schuldenkrise in Europa könnte auf die Finanzbranche weltweit übergreifen. Die Hoffnung auf eine rasche Stützung Griechenlands hebe die Stimmung der Anleger.

Vor dem Hintergrund der EU-Stützungspläne für die Banken legten vor allem Finanztitel in Tokio zu. Die Aktie des größten japanischen Geldhauses, Mitsubishi UFJ Financial, kletterte um etwas mehr als zwei Prozent auf 340 Yen. Auch Maschinenbautitel waren nach positiven Daten zu den Auftragseingängen bei den Herstellern von Werkzeugmaschinen gefragt. Die Papiere des Baumaschinenherstellers Komatsu stiegen um 4,4 Prozent auf 1.770 Yen.


Überraschend gute Zahlen hatte der niederländische Chipmaschinenhersteller ASML gebracht. Der gute Umsatz linderte die Sorgen um einen Abschwung in der Chipbranche, kommentierten Experten. Advantest kletterten satte 5,58 Prozent auf 889 Yen. Tokyo Electron profitierten von dem positiven Trend und gewannen 1,39 Prozent auf 4.020 Yen.

Exportwerte waren angesichts des schwachen Yen gut gesucht. Olympus stiegen kräftig um 4,59 Prozent auf 2.482 Yen, Sony verzeichneten ein Plus von knapp drei Prozent auf 1.562 Yen.