Nikkei Börse Tokio

Japan

Börse Tokio schließt klar fester

Der Nikkei-Index konnte sich im Tagesverlauf um 1,54 Prozent stärken.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit deutlich festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 148,28 Punkte oder 1,54 Prozent auf 9.797,26 Zähler. Der Topix Index schloss mit 844,11 Einheiten und einem Aufschlag von 13,77 Punkten oder 1,66 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.136,33 (Vortag: 1.701,99) Mio. Aktien. 1.357 Kursgewinnern standen 198 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 105 Titel.

Positive Vorgaben der US-Börsen und eine Abschwächung des Yen haben am Dienstag dem japanischen Aktienmarkt Auftrieb gegeben. Investoren hätten vor der am Mittwoch in Griechenland anstehenden Parlamentsentscheidung zum Sparpaket der Athener Regierung insbesondere Aktien mit Bezug zur heimischen Nachfrage gekauft, sagten Börsianer in Tokio. Es habe ein gewisser Optimismus vorgeherrscht, dass die Griechen zur Lösung ihrer Schuldenkrise beitragen werden.

Unter den Finanzwerten stiegen die Aktien von Credit Saison um 3,74 Prozent auf 1.330 Yen, während Orix Corp. um 0,93 Prozent auf 7.610 Yen zulegten. Zudem waren Transportwerte wie Central Japan Railway sowie East Japan Railway gefragt. Unter den Autowerten legten Honda um 0,66 Prozent auf 3.040 Yen zu, während Toyota unterdurchschnittliche 0,16 Prozent gewannen.

Deutlich fester zeigten sich indessen Tokyo Electric Power (Tepco), der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, die Arbeit mit Atomenergie fortsetzen zu wollen. Die Titel verteuerten sich um 2,85 Prozent auf 325 Yen.