nikkei

Gute Vorgaben

Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Der Nikkei-225 Index stieg 176,15 Punkte oder 1,20% auf 14.897,63 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index tendierte mit einem Plus von 176,15 Punkten oder 1,20 Prozent bei 14.897,63 Zählern klar höher. Der Topix Index stieg um 8,79 Punkten oder 0,73 Prozent auf 1.212,90 Einheiten. 1.071 Kursgewinnern standen 501 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 159 Titel.

Positive Vorgaben von den US-Börsen sowie der zuletzt etwas schwächer tendierende Yen wurden von Marktbeobachtern zur Begründung für die Aufschläge an den asiatischen Aktienmärkten genannt. Die Lage in der Ukraine bleibt zudem weiter im Fokus, auch wenn der russische Präsident Putin am Vortag einen Militäreinsatz und eine mögliche Annexion der Krim vorerst ausgeschlossen hatte.

Ein Branchenvergleich zeigte erneut Aktien aus dem Immobilien-Sektor unter den stärksten Gewinnern. Unter den Einzelwerten zählten NEC mit einem Anstieg um 4,20 Prozent zu den Favoriten. Fujitsu zogen um 3,59 Prozent an. Hier verwiesen Marktbeobachter auf eine Höherstufung durch Analysten.

Exportorientierte Werte konnten von dem zuletzt schwächer tendierenden Yen profitieren. So zogen Sony um 2,12 Prozent an und Honda konnten sich um 1,28 Prozent verbessern. Sharp steigerten sich ebenfalls um knapp 1,3 Prozent.

Auf der Verliererseite standen hingegen Fuji Heavy Industries mit einem Abschlag in Höhe von 1,83 Prozent. Der Konzern hatte seine Gewinnprognosen gekürzt.