Nikkei

Japan

Börse Tokio schließt mit höheren Notierungen

Artikel teilen

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 86,99 Punkten oder 0,48 Prozent.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag mit etwas höheren Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 86,99 Punkten oder 0,48 Prozent bei 18.182,39 Zählern. Der Topix Index stieg um 8,99 Punkte oder 0,61 Prozent auf 1.474,98 Einheiten. 949 Kursgewinnern standen 109 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 807 Titel.

Für Unterstützung sorgten die gestrigen Kursgewinne an der Wall Street. An den US-Börsen schürten die leicht hinter den Erwartungen zurückgebliebenen ADP-Arbeitsmarktdaten die Hoffnung auf eine verzögerte Zinswende. Aus China kamen indessen keine Impulse - die Börsen bleiben heute und morgen feiertagsbedingt geschlossen. Dementsprechend blieb der Handel verhältnismäßig ruhig, kommentierten Händler.

Unternehmensseitig rückten Toshiba in den Blick, die Aktien stiegen um 2,14 Prozent. Der japanische Technologiekonzern hat einem Zeitungsbericht zufolge wegen des jüngsten Bilanzskandals im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von umgerechnet rund 73 Mio. Euro gemacht. Der Konzern kommentierte den Bericht der Tageszeitung "Yomiuri" zunächst nicht. Dem Bericht zufolge könnte die nun bis Montag erwartete Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das im März abgelaufene Geschäftsjahr abermals verschoben werden, sollten weitere Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen auftauchen.

Auch andere exportorientierte Werte zogen in die Gewinnzone: Toyota legten 2,42 Prozent zu und Mitsubishi Motors gewannen 2,80 Prozent. Unter den größten Kursgewinnern waren außerdem NTT Docomo mit plus 4,38 Prozent zu finden. Das Votum für die Aktien des Mobilfunk-Unternehmens wurde von den Barclays-Analysten von "underweight" auf "overweight" angehoben, hieß es aus dem Handel.
 

OE24 Logo