Euro stabil bei 1,39 Dollar

Artikel teilen

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und seitwärts zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Gegen den Yen notierte der Euro deutlich schwächer, gegen den Franken gut gehalten und zum Pfund leichter.

Stabil im Bereich von 1,39 Dollar präsentierte sich der Euro im Nachmittagsverlauf. Das Geschäft verlaufe unspektakulär, berichtete ein Händler. Der Internationale Währungsfonds (IWF) berät derzeit über ein Stützungsprogramm für Osteuropa. Das habe laut Teilnehmern bereits am Vormittag Abgabedruck auf den Euro gebracht. Für den weiteren Handelsverlauf steht die Veröffentlichung der US-Verbraucherstimmung im Fokus. Die meisten Händler hätten sich jedoch bereits ins Wochenende verabschiedet, hieß es.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3901 (zuletzt: 1,3990) USD festgestellt und liegt damit 0,11 Prozent oder 0,0016 Einheiten unter dem Ultimowert 2008 von 1,3917 USD.

OE24 Logo