Europas Börsen eröffnen einheitlich im Plus

Europas Börsen eröffnen einheitlich im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Freitag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. 10.45 Uhr: DAX +0,7 %. FTSE +0,82 %. Euro-Stoxx-50 +0,95 %.

Saint Gobain sprangen mit plus 6,27 % auf 34,02 Euro an die Spitze im europäischen Leitindex. Der französische Baustoffkonzern büßte 2009 bei Umsatz und Ergebnis zwar deutlich ein, konnte aber die Markterwartungen dennoch leicht übertreffen.

Telefonica gewannen 1,18 % auf 17,10 Euro. Der spanische Telekomkonzern konnte sich 2009 der Schwäche in den europäischen Märkten wie erwartet zwar nicht entziehen, die Ziele wurden jedoch bestätigt. Der Konzern will 2010 Umsatz und Gewinn vor Abschreibungen steigern.

In London bescherten die Minenwerte dem "Footsie" Gewinne. Titel der staatlich gestützten Großbank Lloyds waren dagegen schwächster Wert mit minus 1,97 % auf 53,82 Pence. Nach erneut roten Zahlen im vergangenen Jahr rechnet das Institut aber mit einer deutlichen Erholung im operativen Geschäft.