Europas Börsen schließen fester

Artikel teilen

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben mit Gewinnen geschlossen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins wie erwartet abermals unverändert belassen. Der Leitzins für den Euroraum liege weiterhin bei 1,0 Prozent, teilte die EZB am Nachmittag in Frankfurt mit. Ökonomen hatten dies einhellig erwartet.

Frankreichs zweitgrößter Autobauer Renault hat die Wirtschaftskrise 2009 zu spüren bekommen. Weltweit seien im abgelaufenen Jahr 2,3 Mio. Fahrzeuge und damit um 3,1 Prozent weniger als im Jahr zuvor verkauft worden. Renault-Aktien schlossen gut behauptet mit einem leichten Plus von 0,19% auf 39,57 Euro.

Erfreuliche vorläufige Zahlen haben die Titel von SAP auf einen der vordersten Plätze im Dax katapultiert. Die Aktien des Softwareherstellers gewannen 1,89% auf 35,35 Euro. Der australisch-britische Bergbaukonzern Rio Tinto (+2,23% auf 3.617,50 Pence) hat die Weltwirtschaftskrise weitgehend hinter sich gelassen und verbucht wieder Produktionsrekorde.

ATX +1,91% I DAX +0,43 % I FTSE +0,45% I CAC-40 +0,37% I SPI +1,09% I

MIB +0,62% I IBEX-35 +0,35% I AEX +0,72% I BEL-20 -0,15% I Stockholm +0,62%

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo