Griechische Börse stoppt Talfahrt

Griechische Börse stoppt Talfahrt

Nachdem die griechische Börsenaufsicht Leerverkäufe an der Athener Börse zunächst bis Ende Juni untersagt hat, hat der dortige Leitindex am Mittwoch seine tagelange Talfahrt gestoppt und stieg um 2,4 % auf 1.736 Zähler. Der lokale Bankenindex kletterte sogar um 5,8 %.

"Das hängt zu 90 Prozent am Verbot der Leerverkäufe und zu zehn Prozent an der Erwartung, dass Griechenland am 19. Mai an der Staatspleite vorbeischrammt", sagte Analyst Manos Hatzidakis von Pegasus Securities. An dem Tag wird eine Milliarden-Staatsanleihe Griechenlands fällig.