US-Börsen zur Eröffnung etwas fester

Zu Wochenauftakt präsentierten sich die US-Leitindizes im frühen Handel mit etwas festerer Tendenz. Bis 16.30 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index 61,59 Einheiten oder 0,73 Prozent auf 8.499,98 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 4,96 Punkte oder 0,54 Prozent auf 923,86 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 2,23 Punkte (plus 0,12 Prozent) auf 1.840,45 Einheiten.

Marktbeobachter berichten von einer dünnen Meldungslage zum Auftakt der verkürzten Handelswoche. Am Freitag bleiben die Märkte feiertagsbedingt geschlossen. Vor dem Hintergrund von gestiegenen Ölpreisen konnten die Ölwerte im Dow Jones zulegen. So stiegen Exxon 1,22 Prozent auf 69,89 Dollar und Chevron 0,73 Prozent auf 66,43 Dollar.

Rege Nachfrage herrschte auch nach den Technologiewerten aus dem Dow Jones. Microsoft gewannen 2,23 Prozent auf 23,87 Dollar und Hewlett-Packard 1,86 Prozent auf 38,31 Dollar. Am Ende des Dow Jones gaben die Aktien des Aluminiumkonzerns Alcoa um 3,16 Prozent auf 10,42 Dollar nach.