US-Börsen leicht im Plus Dow mit 7. Rekordhoch

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch mit moderaten Gewinnen geschlossen. Der Dow Jones stieg leicht um 0,04 Prozent auf 14.455,28 Einheiten und ging damit den 7. Tag in Folge auf einem neuen Rekordhoch aus dem Handel. Der weltbekannteste Börsenindex absolvierte damit bereits die längste Gewinnstrecke seit 1996.

Nach leichterem Auftakt hat die Wall Street doch noch von unerwartet guten Einzelhandelsdaten profitiert. Die Umsätze der US-Einzelhändler sind im Februar mehr als doppelt so stark gestiegen wie erwartet. Das Wachstum von 1,1 Prozent war die höchste Steigerung seit fünf Monaten. Ein Experte wertete positiv, dass sich die US-Verbraucher damit nicht von Steuererhöhungen beeindruckt zeigten. Im Jänner stärker gewachsene Lagerbestände der Unternehmen wurden gut weggesteckt.

Die Technologietitel von IBM waren mit plus 0,72 Prozent im Dow-Wert besonders gesucht und erreichten sogar einen neuen Rekordstand. Dagegen rutschten Coca Cola um 0,95 Prozent an das Indexende.

Boeing-Papiere setzten ihren Rekordkurs mit plus 0,70 Prozent fort. Dabei hatte die US-Flugaufsicht FAA die Lösungsvorschläge des Flugzeugbauers genehmigt, mit denen die Batterieprobleme beim pannengeplagten Modell 787 "Dreamliner" behoben werden sollen. Bevor das Mitte Jänner verhängte Flugverbot allerdings endgültig fällt, stehen noch umfangreiche Tests an.

Lesen Sie auch

OE24 Logo