NYSE, Wall Street, Börse, New York

US-Börsen

Wall Street mit drittem Gewinntag in Folge

Dow Jones stieg 75,68 Punkte oder 0,60 Prozent auf 12.760,36 Einheiten.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag mit etwas festeren Kursen geschlossen. Der Skype-Kauf durch Microsoft schürte an der Wall Street Optimismus und sorgte damit für den dritten Gewinntag in Folge.

Der Dow Jones Industrial Index stieg 75,68 Punkte oder 0,60 Prozent auf 12.760,36 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 10,87 Punkte (plus 0,81 Prozent) auf 1.357,16 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 28,64 Einheiten oder 1,01 Prozent auf 2.871,89 Zähler.

Von Unternehmensseite stand im Technologiebereich Microsoft im Rampenlicht. Der führende Softwarekonzern nimmt Milliarden in die Hand, um seine Zukunft im Internet zu sichern. Der Windows-Konzern kauft für 8,5 Milliarden Dollar den populären Skype-Dienst für Telefon- und Videogespräche im Internet. Es ist der größte Zukauf in Microsofts Firmengeschichte und der Preis liegt deutlich höher als die Summen, die bisherige Käufer für Skype hingeblättert hatten. Microsoft-Titel sanken um 0,62 Prozent auf 25,67 Dollar.

Veröffentlichte Quartalszahlen rückten die entsprechenden Werte in den Blick. Nachdem Dean Foods die Erwartungen der Analysten mit einem Gewinn von 67 Cent je Anteilsschein deutlich übertroffen hatte, sprang die Aktie des größten US-Milchverarbeiters um 11,48 Prozent auf 12,24 Dollar nach oben. Nach Anhebung der Gewinnaussichten beflügelten die Papiere von Fossil, einem Anbieter von Lifestyleprodukten, um 12,73 Prozent auf 105,97 Dollar.

Die Musikfirma Warner Music hat auch im zweiten Geschäftsquartal Geld verbrannt. Der Umsatz ist jedoch überraschend hoch ausgefallen. Die Aktie legte leicht um 0,12 Prozent auf 8,20 Dollar zu.

Indes rechnet der Druckerspezialist Xerox auch im kommenden Jahr mit steigendem Gewinn und Umsatz. Das Unternehmen hatte zudem die Gewinnerwartungen für 2011 bestätigt. Die Papiere schlossen um 2,75 Prozent befestigt auf 10,46 Dollar.