ATX_Handel

Wien startet freundlich: ATX gewinnt 0,95 Prozent

Der ATX konnte seine Kursgewinne in einem freundlichen Börsenumfeld etwas ausbauen. Das frühe Geschäft gestaltete sich jedoch äußerst ruhig und erfolgte bei nur geringen Umsätzen. Kursrelevante Unternehmensnachrichten blieben Mangelware.

Die heimischen Bankwerte konnten Aufschläge verbuchen. So zogen Raiffeisen International kräftig um 3,36 % auf 42,45 Euro nach oben und Erste Group verbesserten sich um 1,37 % auf 28,17 Euro.

Die übrigen Indexschwergewichte zeigten sich mit leichten Zugewinnen. voestalpine stiegen um 0,2 % auf 25,05 Euro und Telekom Austria gewannen 0,17 % auf 11,91 Euro. OMV lagen 0,59 % im Plus bei 29,09 Euro.

Unter den größeren Verlierern fanden sich Polytec mit einem Abschlag in Höhe von 4,26 % auf 2,25 Euro. AUA rutschten 2,62 % auf 1,86 Euro ab.

Der ATX Prime notierte bei 1.207,11 Zählern und damit um 0,94 % oder 11,26 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 29 Titel mit höheren Kursen, 9 mit tieferen und 3 unverändert. In 7 Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.269.342 (Vortag: 1.671.130) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 35,632 (57,88) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.