ATX_Handel

Wien zu Mittag: ATX geht 1,04 Prozent höher

Artikel teilen

12 Uhr: Ruhiges Geschäft - Erste Group ziehen um 2,5 % an. Eher geringes Volumen. DAX +0,58 %, FTSE +0,29 %, CAC-40 +0,56 %.

Der Wiener Aktienmarkt konnte seine Gewinne im Verlauf deutlich ausbauen. Europaweit zogen die Indizes an, allen voran der ATX. Aufschläge bei allen Schwergewichten hievten den Leitindex nach oben. Das Geschäft verlief ruhig und bei niedrigen Volumina.

So konnten Erste Group unter den ATX-5-Blue-Chips am deutlichsten zulegen mit einem Kursplus von 2,46 % auf 29,97 Euro. Das Institut hatte in der Nacht auf Dienstag bekanntgegeben, seine Kapitalerhöhung im Umfang von 1,74 Mrd. Euro vorzeitig abschließen zu können.

Mitbewerber Raiffeisen International erhöhte sich um 1,62 % auf 46,4 Euro, nachdem sich gleich zwei internationale Investmenthäuser zu den Aktien zu Wort gemeldet hatten. Goldman Sachs hat die Anlageempfehlung von "Sell" auf "Neutral" erhöht. Die Citigroup bestätigt zwar ihre Verkaufsempfehlung "Sell", hebt jedoch das Kursziel von 32 auf 44 Euro.

Und auch bei den weiteren Schwergewichten kam es zu Kursgewinnen. So drehten Telekom Austria mit 1,64 % auf 11,77 Euro ins Plus und OMV stiegen um 0,43 % auf 30,34 Euro.

Entgegengesetzte Richtungen schlugen die Aktien der Wasseraufbereiter BWT und Christ Water ein. Während Christ Water ungebremst die Vortagesgewinne ausbaute und um 5,4 % auf 3,32 Euro an die Spitze des Kurszettels kletterte, hielten BWT mit einem Minus von 3,21 Prozent auf 21,14 Euro die rote Laterne im prime market. Die kanadische GLV war mit ihrem Übernahmeangebot für Christ Water erfolgreich, wie heute bekannt wurde. Ab Dezember wird die Zusammenführung von CWT mit der GLV-Tochter Eimco Water Technologies (EWT) starten.

A-Tec waren mit plus 2,64 Prozent auf 10,88 Euro gefragt. Die Industrie-Holding vermeldete einen neuen Großauftrag. Für 60 Mio. Euro errichtet die A-Tec-Tochter AE&E eine Müllverbrennungsanlage in Finnland.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Mittag bei 2.637,60 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.608,99 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,83 % höher bei 1.246,82 Punkten. Im prime market zeigten sich 22 Titel mit höheren Kursen, 20 mit tieferen und 5 unverändert. In 1 Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 3.145.382 (Vortag: 5.160.181) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 104,50 (218,16) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 743.461 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 44,17 Mio. Euro entspricht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo