handel4.2

Wien zu Mittag: ATX um 0,95 Prozent höher

Artikel teilen

Der ATX tendierte bis Mittag auf etwas höherem Niveau seitwärts. Die europäischen Leitindizes zeigten sich ebenfalls mit recht klaren Aufschlägen. Umsätze und Meldungslage in Wien fielen erneut bescheiden aus.

Unter den Indexschwergewichten konnten sich Erste Group um 1,97 % auf 27,37 Euro verbessern. OMV zogen angesichts höhere Rohöl-Notierungen um 0,97 % auf 28,10 Euro an. Zudem konnte der Konzern einen Gasfund in Südtunesien vermelden. voestalpine konnten sich in einem starken europäischen Rohstoffsektor um 1,24 % auf 26,13 Euro steigern.

Erneut stark zeigten sich bwin mit plus 2,93 % auf 43,20 Euro. RHI legten nach einem positiven Analystenkommentar 3,26 % auf 20,89 Euro zu. Die Experten der Erste Group haben ihre Kaufempfehlung bestätigt und das Kursziel von 21 auf 25 Euro nach oben gesetzt.

UNIQA tendierten mit plus 0,61 % auf 11,64 Euro freundlich. Der Versicherer musste auch 2009 einen Ergebnisrückgang hinnehmen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verringerte sich nach vorläufigen Angaben um 9,5 %. Jedoch erreichte die Gruppe im 4. Quartal das beste Ergebnis seit 1,5 Jahren.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX bereits kurz nach Sitzungsbeginn bei 2.491,01 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.462,07 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,95 % höher bei 1.160,53 Punkten. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, 14 mit tieferen und 7 unverändert. In 2 Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.246.778 (Vortag: 1.559.205) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 63,68 (47,28) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 172.177 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 9,42 Mio. Euro entspricht.

OE24 Logo