Wiener Aktienmarkt vorbörslich freundlich gesehen

Mit freundlicher Tendenz erwarten heimische Aktienhändler am Montag die Eröffnung an der Wiener Börse. Außerbörslich dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund sechs Punkte über dem Schluss-Stand vom Freitag (2.454,02) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.445 und 2.490 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.477 Punkten aus.

Marktteilnehmer rechnen mit höheren Notierungen zum Wochenauftakt. Die Vorgaben von den Übersee-Märkten fielen freundlich aus und auch die europäischen Futures deuten auf eine positive Eröffnung an den Leitbörsen hin.

Kursrelevante Unternehmensnachrichten blieben bis dato Mangelware. Angesichts des heutigen US-Feiertags erwarten Händler ein eher ruhiges Geschäft.

Am Freitag hatte der heimische Leitindex 1,09 Prozent fester bei 2.454,02 Punkten geschlossen. In einem nachrichtenarmen Handel ist der Wiener Aktienmarkt im Einklang mit den europäischen Börsen mit Kursgewinnen in das Wochenende gegangen.

Erste Group verabschiedeten sich mit einem kräftigen Aufschlag von 3,64 Prozent bei 28,75 Euro aus dem Handel. Andere Indexschwergewichte, wie voestalpine (plus 0,92 Prozent auf 22,00 Euro) oder OMV (plus 0,33 Prozent auf 27,41 Euro) schlossen ebenfalls mit höheren Notierungen.