Wiener Aktienmarkt vorbörslich gut behauptet erwartet

Mit gut behaupteter Tendenz erwarten heimische Aktienhändler am Freitag die Eröffnung an der Wiener Börse. Außerbörslich dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund fünf Punkte über dem Schluss-Stand vom Donnerstag (2.548,31) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.510 und 2.580 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.565 Punkten aus.

Für den heutigen Handelstag rechnen Marktteilnehmer mit einer verhalten positiven Schlusstendenz beim ATX. Während die Vorgaben aus Japan und den USA negativ waren, lagen die Futures in der Gewinnzone.

Von Unternehmensseite dürfte es ein ruhiger Handel werden. In den Fokus dürften US-Konjunkturdaten geraten wie das Verbrauchervertrauen der Universität Michigan.

Am Donnerstag hatte der heimische Leitindex um 1,59 Prozent tiefer bei 2.548,31 Punkten geschlossen. Im Blickpunkt standen OMV-Papiere mit einem Abschlag von 1,59 auf 2.548,31 Punkten. Europaweit standen die Werte aus dem Öl- und Gasbereich unter Druck.