Wiener Börse am Nachmittag fester - Erste gesucht

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag am Nachmittag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,6 Prozent auf 2.220,75 Punkte. Marktbestimmendes Thema waren die in der Früh vorgelegten Halbjahresergebnisse der Erste Group. Die veröffentlichten Zahlen hatten die Erwartungen von Analysten übertroffen, die Aktie stieg in Folge um 4,42 Prozent auf 22,45 Euro.

Analysten kommentierten die Zahlen in ersten Reaktionen positiv. Positiv überrascht hatten vor allem das gute Zins- und Handelsergebnis, dem gegenüber standen höhere Risikokosten, so Analysten. Abseits der Erste-Aktie verlief der Handel Marktteilnehmern zufolge ruhig und umsatzarm.

Gut gesucht waren nach den Erste-Zahlen auch Raiffeisen und stiegen um 1,63 Prozent auf 31,20 Euro. Strabag legten 2,90 Prozent zu. voestalpine stiegen um 2,10 Prozent. Auch international konnten einige Stahlwerte deutlich zulegen. Unter Druck kamen vor dem Hintergrund zurück gekommener Rohölpreise OMV und fielen um 3,40 Prozent.