Wiener Börse

Am Nachmittag

ATX bei 2.880,21 Punkten befestigt

Freundliches Umfeld sorgt in Wien für höhere Kurse.

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.880,21 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 29,83 Punkten bzw. 1,05 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,79 Prozent, FTSE/London +0,23 Prozent und CAC-40/Paris +0,67 Prozent.

Vor den anstehenden Osterfeierlichkeiten baute die Wiener Börse ihre Vortagesgewinne von zwei Prozent weiter aus. Auch die internationalen Leitbörsen präsentierten mit starken Quartalszahlen im Blick höhere Kurse.

Deutlich nach oben ging es in einer Branchenbetrachtung europaweit vor allem im Finanzbereich. Am heimischen Markt zogen Erste Group 3,16 Prozent auf 35,60 Euro an und Raiffeisen verbuchten einen Kursgewinn von 1,79 Prozent auf 37,84 Euro.

Erneut gesucht zeigten sich auch einige zyklische Werte. Polytec gewannen 3,20 Prozent auf 7,74 Euro. Bereits am Mittwoch schossen die Papiere des Autozulieferers um mehr als vier Prozent hoch.

Sparkassen Immobilien befestigten sich um 0,71 Prozent auf 5,14 Euro. Die Wertpapieranalysten der Erste Group verbesserten ihre Einstufung für die Aktie von "accumulate" auf "buy". Das Kursziel für die Immotitel wurde von 6,1 auf 6,3 Euro angehoben.

Im Stahlbereich stärkten sich voestalpine um 2,13 Prozent auf 33,84 Euro. Ein Minus musste unter den Schwergewichten die OMV-Aktie mit einem Rückgang von 0,85 Prozent auf 31,57 Euro hinnehmen.

Verbund-Titel gewannen nach zwei positiven Analystenmeinungen um 0,82 Prozent auf 30,75 Euro. Die Wertpapieranalysten von Barclays Capital hoben ihr Anlagevotum für das Energieunternehmen von "equalweight" auf "overweight" und das Kursziel von 26,00 auf 37,00 Euro an. Die Commerzbank stufte die Papiere des Stromversorgers gar von "reduce" auf "buy" hoch. Das Kursziel setzten die Experten von 27 auf 36 Euro nach oben.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.30 Uhr bei 2.882,30 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsstart bei 2.846,91 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,95 Prozent bei 1.398,02 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 22 Titel mit höheren Kursen, 14 mit tieferen und einer unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 3.065.098 (Vortag: 2.861.728) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 94,299 (88,08) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 319.770 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 22,50 Mio. Euro entspricht.