ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Wiener Börse

ATX etwas leichter bei 2.563,03

ATX liegt um 9.15 Uhr bei 2.563,03 Zählern um 11,06 Punkte unter dem Montag.

Die Wiener Börse zeigt sich heute, Dienstag, kurz nach dem Handelsstart mit leichterer Tendenz. Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.563,03 Zählern um 11,06 Punkte oder 0,43 Prozent unter dem Montag-Schluss (2.574,09). Bisher wurden 359.247 (Vortag: 642.888) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach einem schwachen Wochenstart präsentierte sich der ATX gemäß dem europäischen Umfeld am Dienstag erneut etwas leichter. Die bereits am Montag deutlich abgerutschten Bankenwerte lagen kurz nach Sitzungsbeginn in der Verlustzone. Erste Group verloren 0,18 Prozent auf 32,45 Euro, Raiffeisen ermäßigten sich um 0,83 Prozent auf 33,58 Euro. Auch im europäischen Vergleich zeigten sich Finanzwerte im roten Bereich.

 Unter den weiteren Indexschwergewichten sackten außerdem Telekom Austria (minus 1,10 Prozent auf 8,33 Euro), voestalpine (minus 0,95 Prozent auf 35,40 Euro) und OMV (minus 0,78 Prozent auf 27,33 Euro) klar ab. Nach einem Kursgewinn von über fünf Prozent am Vortag korrigierten DO&CO um 3,71 Prozent auf 31,76 Euro nach unten.