Wiener Börse startet leichter

9.25 Uhr: ATX - 0,5%

Wiener Börse startet leichter

Ruhiger Handelsbeginn - Kaum Bewegung im prime market.

Die Wiener Börse ist am Dienstag mit leichten Abgaben in den Handel gestartet. Der Wiener Aktienindex ATX notierte um 9.25 Uhr bei 2.485,57 Zählern um 11,42 Punkte oder 0,46 % unter dem Montag-Schluss (2.496,99). Bisher wurden 618.249 (Vortag: 232.364) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Der Handelsauftakt verlief wie vorbörslich erwartet ruhig. Wie an anderen Börsen in Europa auch, ging es zur Eröffnung leicht nach unten. Neue Nachrichten zu österreichischen Unternehmen lagen nicht vor, entsprechend hielten sich die meisten Kursbewegungen und Umsätze in engen Bandbreiten.

Größter Gewinner im prime market waren in der Früh Sparkassen Immobilien mit einem Plus von 1,34 % auf 5,30 Euro. Größter Verlierer waren bei allerdings geringen Umsätzen CA Immo International mit einem Minus von 3,69 % auf 5,70 Euro. Bei etwas höherem Volumen unter Druck kamen Immofinanz und fielen um 0,71 % auf 2,80 Euro.

Eine neue Empfehlung gab es zur Raiffeisen International. Die Citigroup hat ihr Kursziel für die Aktie von 40 auf 41 Euro erhöht und ihre Empfehlung "buy" bestätigt. An der Börse notierten Raiffeisen International praktisch unverändert mit einem Minus von 0,03 % bei 33,82 Euro.