Frankreich verkauft Anteile an Safran

Die Regierung in Paris hat den Verkauf von Anteilen am französischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran im Umfang von 3,2 Prozent angekündigt. Es handle sich um 13 Millionen Aktien, teilte das Finanzministerium am Dienstag mit. Die Einnahmen sollte für Investitionen zur Ankurbelung der Wirtschaft verwendet werden. Der französische Staat wäre nach dem Verkauf mit etwas mehr als 27 Prozent weiter größer Einzelaktionär. Safran-Aktien hatten am Dienstag bei einem Kurs von 35,49 Euro geschlossen.