Fraport-Überschuss schrumpfte 2011 trotz höherer Passagierzahlen

Fraport hat trotz höherer Passagierzahlen vergangenes Jahr einen Gewinnrückgang verbucht. Der Überschuss sei 2011 um 7,6 Prozent auf 250,8 Mio. Euro gesunken, teilte der Betreiber des Frankfurter Flughafens am Donnerstag mit.

Allerdings hatte Fraport 2010 von einem Sondereffekt - der Auflösung einer Steuerrückstellung - profitiert. Der Konzernumsatz stieg 2011 um 8 Prozent auf knapp 2,37 Mrd. Euro.

Damit entsprach Fraport den Analystenerwartungen: Experten rechneten bei 2,37 Mrd. Euro Umsatz mit 251 Mio. Euro Überschuss. Für 2011 solle erneut eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie vorgeschlagen werden. Für 2012 erwartet der Vorstand einen Umsatz von mehr als 2,5 Mrd. Euro. Das Konzernergebnis solle in etwa auf dem Niveau des Vorjahres liegen.

Mehr dazu