Gabelstaplerhersteller Kion strebt an die Börse

Europas größter Gabelstaplerhersteller Kion sieht sich auf dem Weg zu alter Stärke. Möglicherweise könne die Kion Group GmbH den Rekordumsatz von 4,6 Mrd. Euro aus dem Jahr 2008 schon im kommenden Jahr wieder erreichen. "In diese Richtung müssen wir gehen, wir sind für 2012 auf einem guten Weg dorthin", sagte Unternehmenschef Gordon Riske am Mittwochabend im "Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten" (ICFW).

Das Unternehmen werde weiter sowohl organisch als auch durch Zukäufe wachsen und wolle spätestens 2015 Weltmarktführer werden. Zunächst soll die Gruppe mit Staplern der Marken Linde und Still in diesem und im kommenden Jahr aber für den Börsengang fitgemacht werden.